skip to content

Gesamt | A-B | C-D | E-F | G-H | I-K | L-M | N-O | P-Q | R-S | T-U | V-W | X-Z | Sonstige

 


 

Grüne Wasseragamen Glossar X-Z
Xenodontinae Ungleichzähnige Nattern
 
Xenopeltidae Erdschlangen
 
Xenosauridae Höckerechsen, Familie der Anguinomorpha, 4 Arten, 2 Gattungen.
 
xerophytisch trockenheitsliebend
 
Zecken Die Zecke (Ixodidae) ist ein Spinnentier aus der Ordnung der Milben. Sie ist 2mm bis 1 cm groß, flachgedrückt und besitzt einen sehr dehnbaren Körper mit acht Beinen. Die Weibchen ernähren sich vom Blut von Säugetieren, Vögeln und Reptilien, auf deren Körperhaut sie sich festsaugen.
 
Zeitungungsdauer Entwicklungszeit der Eier
 
Ziliaten, Wimperntierchen Die Ziliaten bzw. Wimperntierchen gehören zu den Protozoen.
 
Zilien Wimpern
 
ZNS Zentrales-Nerven-System
 
Zophobas Larven des Großen Schwarzkäfers
 
Züngeln Vorstrecken der Zunge bei Schlangen und vielen Echsen zur Aufnahme von Duftstoffen, die über das Jacobsonsche Organ eine chemische Orientierung ermöglichen, bei vielen Squamaten tritt außerdem aposematisches Züngeln, sog. Drohzüngeln auf, Schlangen züngeln meist bei geschlossenen Kiefern durch eine kleine Ausbuchtung des Rostralschildes.
 
Zyste eingekapselte Geschwulst mit flüssigem Inhalt.
 ">
Zystenbildungen der Haut Befall mit Dermocystidium ranae ( Sporozoen ) : Bildung von Hautzysten

 

 

Radio

 
 
NDR 2
 
 
 
N Joy
 
 
 
 
 
1live
 
 
 
 
 
Classic Rock
 
 
 
 
 
Blackbeats
 
 
 
 
 
Bremen vier
 
 
 
 
 
Antenne