skip to content

Inkubator leicht selbst gebaut...

 

Ich habe zwar nicht mehr vor irgendwelche Wasseragameneier zu inkubieren, da der Markt für Jungtiere aktuell vollkommen überfüllt ist und die Preise leider dramatisch nach unten gehen, aber da es immer wieder Anfragen bezüglich der Inkubation und einem selbstgebautem, einfachem Inkubator gibt, stelle ich hier meinen letzten Inkubator kurz vor.

 

 

Als eigentlichen Behälter habe ich mir eine Kühlbox genommen. Diese hat eine Grundfläche von ca. 40 x 30cm und eine Höhe von etwa 50cm. Unten habe ich ca. 15-20cm Wasser eingelassen und ins Wasser einen Aquarienheizer gelegt, welcher auf 29 °C eingestellt wurde.

 

Etwa 5 cm über dem Wasserspiegel habe ich dann passgenaue Styrodurplatten (2cm Stärke) in die Box "gedrückt". Auf diese Plattform wurden dann die Futtertierboxen mit den Eiern gestellt, wobei der Deckel der Futtertierboxen nur an einer Seite aufgedrückt wurde und schräg auf den Boxen klemmte. Der Deckel sollte schräg auf der Dose geklemmt werden, damit evtl. auftretende Tropfen am Deckel schräg herunter laufen und nicht auf die Eier tropfen können. Das würde die Eier sehr wahrscheinlich ruinieren.

 

Die Eier waren zur Hälfte bis 2/3 in das Inkubationssubstrat (Vermiculite) eingelegt und oben habe ich mit einem Edding eine Markierung angebracht. Reptilieneier sollten (laut bisherigen Erfahrungen) während der Inkubation nicht mehr gedreht werden.

 

Die Box wurde dann mit dem Kühlboxdeckel geschlossen und ich habe während der Inkubation einmal am Tag einen Kontrollblick gewagt. Ach ja... zwischen den Futtertierboxen habe ich in den ersten Tagen ein digitales Thermometer platziert, um die Temperatur kontrollieren zu können. Allerdings stellte sich heraus, dass die Temperatur konstant bei 28-29°C blieb.

 

Aus insgesamt 5 Eiern sind dann 4 Jungtiere geschlüpft.

 

 

 

Radio

 
 
NDR 2
 
 
 
N Joy
 
 
 
 
 
1live
 
 
 
 
 
Classic Rock
 
 
 
 
 
Blackbeats
 
 
 
 
 
Bremen vier
 
 
 
 
 
Antenne